Steinschlag beseitigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steinschlag beseitigen

      Wie beseitigt man einen Steinschlag?

      Material:

      Tupflack, Kronkorken, Stecknadel (alternativ auch Zahnstocher), Q-Tip, Verdünner, 2000er Nass-Schleifpapier, kleiner Moosgummiklotz oder Ähnliches, Wassereimer, 2 Applikatorpads, Schleifpaste, Politur, 2-3 Mikrofasertücher (MFT), Wax, wenn vorhanden: Poliermaschine

      Verarbeitung:

      - Steinschlag mit Verdünner und Q-Tip reinigen
      - etwas Tupflack in einen sauberen Kronkorken geben
      - mit der Nadel einen Tropfen Farbe aufnehmen und ganz gezielt in den Steinschlag laufen lassen, Vorgang wiederholen bis der Steinschlag aufgefüllt ist.
      - über Nacht abtrocknen lassen
      - am nächsten Tag ist der Farbpegel im Steinschlag durchs Trocknen etwas geschrumpft und muss erneut aufgefüllt werden.
      - diesmal etwas mehr Farbe einträufeln so dass sich eine erhabene Stelle bildet
      - erneut über Nacht trocknen lassen
      - das Schleifpapier in Wassereimer mit lauwarmen Wasser 5 Minuten einweichen lassen
      - die erhabene Stelle jetzt anfeuchten und mit dem Schleifpapier+Moosgummiklotz planschleifen
      > keine Angst wenn der Lack plötzlich blind wird, das sieht schlimmer aus als es ist und lässt sich hinterher einfach wieder wegpolieren
      - Jetzt kann poliert werden. Dazu zuerst die Schleifpaste mit dem Applikatorpad verwenden. Zwischendurch zur Kontrolle immermal wieder die Stelle mit dem MFT sauber wischen.
      - sind die Fehlstellen beseitigt und ist die Stelle wieder schön glatt, kann jetzt mit der milderen Politur auf Hochglanz poliert werden > Politur nach dem Ablüften mit dem MFT abnehmen.
      - zuletzt die polierte Fläche mit Wax behandeln und auch das nach dem Ablüften mit dem MFT abnehmen.

      Wenn eine Poliermaschine vorhanden ist, geht das Ganze natürlich noch einfacher.
      ""

      Gruß Fliegenfranz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fliegenfranz ()

    • Moinsen....

      ....klingt wirklich gut :thumbsup: .

      Ich hab´bisher immer die "Brutaltechnik" angewendet: Steinschlagränder ggf. mit dem Taschenmesser leicht geglättet,

      mit dem Pinseldeckel vom Tupflack etwas Lack raufkleckern lassen - fertig. Sieht natürlich auch dementsprechend aus :thumbdown: .

      Aber was soll´s.

      Gelobe hiermit Besserung und werde - wo möglich - entsprechend der anfangs beschriebenen Methode nachbessern.

      (Bei größeren Stellen geht zum Applizieren auch ein Zahnstocher o.ä. - Modellbautip; -)

      Tschüß wefriexx

      :thumbup: Munter bleiben
    • Dieser Tupflackpinsel taugt nichts...damit macht man nur Geschmiere und Gekleckse.
      Nadel oder Zahnstocher sind halt Hausmittel die jeder hat...wer mag kann sich auch diese 00er Smartrepair-Pinsel holen.

      Die obige Anleitung gilt natürlich genauso für tiefere Kratzer.

      Als Faustregel, ob man einen Kratzer rauspoliert bekommt oder nicht, lässt sich sagen:
      Kratzer an denen man mit dem Fingernagel hängenbleibt sind nicht vollständig mit der Poliermaschine rauszuholen.
      Also muss der Kratzer erst mit Farbe aufgefüllt werden.


      Gruß Fliegenfranz
    • Das ist keine Frage von Metallic oder Nicht-Metallic, Klarlack bildet bei beiden die dickste Schicht des Lackes.Ich nehme nur eine minimale Farbmenge, grad soviel, dass der Steinschlag oder Kratzer nicht mehr weiß ist. Den eigentlichen Krater mach ich einen Tag später mit Klarlack zu.
      Beim :) gibts die Originalfarben immer zusammen mit Klarlack.


      Gruß Fliegenfranz
    • Gut, danke für die Tipps! Werde dann meinen nächsten Steinschlag, der unweigerlich kommen wird, wohl auch mal mit Klarlack aufüllen und wie oben beschrieben dann auspolieren.

      Beste Grüße
      Jupp

    • hi,

      dank der anleitung und den ergänzungen werde ich mich auch mal ranmachen, an meine steinschläge.

      dazu set vom freundlichen geholt 2x (lack + klarlack) à 12ml für "nur" 15,39euro... aber soll ja passend sein.

      danke für die tipps :thumbsup:

      gruß

      uthinger

      Es ist nicht Deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär` nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt! F.U.

    • Dumm gelaufen ;(
      Habe mir an meinem 9 Wochen jungen Xie bei einer Fahrt zur Nordsee nach 900 KM
      einen Steinschlag gefangen.
      Er ist vorne auf der Motorhaube neben dem BMW Emblem.
      In einem Kreis von 1,5 cm sind (5 klitze-kleine 0,3-0,5 mm Krater) Farbe noch sichtbar.
      Denke ich werde selbige nur mit Klarlack auffüllen ,und dann nach Fliegenfranz seiner Anl.weiter arbeiten.
      Hoffe auf gutes Gelingen :thumbsup:

      Gruß Werner