Reifen mit BMW Stern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifen mit BMW Stern

      Hallo,

      ich bin neu hier und habe seit kurzem einen gebrauchten X1 (E84) xDrive. Ich habe nun die Winterreifen drauf und benötige für den nächsten Sommer neue Sommerreifen.

      Meine Frage, da ich mich mit Allradantrieb nicht so gut auskenne. Kann ich auch Reifen ohne den BMW Stern verwenden? Oder hat das irgendwelche Auswirkungen z.B. auf die Verteilergetriebe?
      Die zweite Frage ist, wenn ich die Reifen Online kaufe, kann das jede belieben Hinterhofwerkstatt wegen den RDS auf die Felgen montieren oder bin ich da auch spezielle Reifenwerkstätte angewiesen?

      Kann jemand mich in dieser Angelegenheit mit einer logischen und nachvollziehbaren Erklärung aufklären?

      Folgendes will ich noch erwähnen: Ich hatte vor meinem jetzigen X1 einen 1'er (E87), auch da wurde von BMW Werkstatt gesagt, ich solle keine Reifen ohne BMW Stern verwenden. Ich habe trotzdem Reifen ohne BMW Stern auf das Fahrzeug drauf gemacht. Ich bekam niemals Probleme damit. Ich bin ohne Stern-Reifen über 120.000 km sowohl im Winter, als auch im Sommer gefahren. Ich begreife auch von der Logik her nicht, wenn Reifen mit Stern für das Fahrzeug besser sein sollen. Ich habe das Gefühl, dass das eine Marketing Masche ist, weil ich gerade mit Winterreifen ohne Stern viel besser durch den Winter kam, als mit Winterreifen mit dem BMW Stern.

      DANKE für Eure Antworten

      ""
    • Hallo und Willkommen im Forum!

      Wie Du ja bereits selbst schon festgestellt hast, ist bei den Reifen mit * nichts anders als ohne.
      Wer da wegen evtl. Garantie- oder Kulanzansprüchen Bedenken hat, der soll eben die Reifen mit * nehmen.
      Das ist wie mit Versicherungen - ein Geschäft mit der Angst (meine Meinung). Oder man nehme die Handy-Kompatibilitätsliste. Diese besagt ja nicht, dass alle Handies die dort nicht aufgeführt sind, nicht mit dem Fahrzeug koppelbar sind. Der Hersteller hat eben nur ein paar Geräte mit definiertem SW-Stand getestet und garantiert mit diesen gewisse Funktionen.
      Das einzige was ich nicht empfehlen würde, ist Mischbereifung. Da gab es in der Vergangenheit bei manchen Foristen Ärger mit dem Verteilergetriebe.
      RDS sollte jede Werkstatt montieren können. Ein normales Ventil bekommen die ja auch rein, egal ob eingezogen oder geschraubt.


      Gruß Fliegenfranz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fliegenfranz ()

    • Hallo,
      Reifen mit Sternmarkierung gibt es auch beim Reifenhändler, daher verstehe ich das Argument mit dem Freundlichen nicht.

      Von BMW empfohlen werden nur die Sternmarkierten und bei Kulanz akzeptiert. Die wurden mit dem Fahrzeug getestet, was bei Mischbereifung schon für das xDrive relevant sein dürfte, da der Drehzahlunterschied der Räder zu einem vorzeitigen Verschleiss des Ausgleichgetriebes führt. Bei xDrive und gleichen Reifengrössen vorne wie hinten sollte man darauf achten, dass die Räder gleichmässig abgefahren sind, also nicht nur eine Achse neu, und abgefahrene auf der anderen Achse.

      Gegen Sternmarkierung spricht, dass die Reifenentwicklung ja nicht eingestellt wurde, sondern immer bessere Reifen auf den Markt kommen, die aber keine Sternmarkierung haben mangels Tests durch BMW. Daher sehe ich es so, dass man solange Kulanz bei Defekten am Ausgleichsgetriebe eine Rolle speien könnte, besser Sternmarkeierte nimmt, aber wenn das kein Thema mehr ist, auf neuere Reifen (die ev. technisch besser sind) wechseln kann.

      Gruss

      X1 E84 xDrive 20i - Bj 2013

    • Der *Stern ist nur für Kulanzentscheide wichtig.

      Ich schaue, das mindestens, die Sommer- oder die Winterreifen den *Stern haben. Ansonsten einfach gute Markenreifen und beim Wechsel immer alle vier erneuern.

      Das VTG darf nicht mehr als 1% Abweichung im Abrollumfang zu VA und HA haben, da dieses sonst Schaden nehmen kann. Bei Mischbereifung reizt man diese Toleranz voll aus.

      Offen ist bei mir die Frage, das die VA, welche mehr belastet wird, weniger Luftdruck (2.4 Bar) angegeben als an der Hinterachse (2.9 Bar) welche leichter ist. Das verschärft doch diese Problematik selbst bei Gleichbereifung wieder. Warum ist es nicht so, dass bei identischer Bereifung auf allen vier Räder der gleiche Druck vorhanden sein sollte oder gar vorne mehr als hinten?

      Die BMW Kundenbetreuung will mir da partout nicht Auskunft geben

      Gruss Kari

      X1 xDrive 20d
      2011
    • Die Sternmarkierung legt angeblich engere Toleranzen bei Abrollumfängen fest. Eine bessere Erklärung gibt es nicht. Die hier berichteten Schäden sind häufig Misch- oder Nicht-Sternbereifung.

      Zum letzten Punkt: Die VA ist bei BMW nicht nenneswert mehr belastet als die HA. Leer ist es wohl 52/48. Im Fahrbetrieb werden die VA-Reifen dann sicher wärmer als die an der HA und so könnte sich ein Ausgleich einstellen. BMW wird das schon wissen.

      Amen

    • Hallo,

      der E84 hat keinen RDS, der prüft über Drehzahlabweichung. Zumindest bis zum VL Modell.
      Welches Baujahr hast Du?

      Es grüßt
      Der Onkel

      :thumbsup: Abgeholt am 28.08.13 in der BMW Welt
      xDrive18d Tiefseeblau Sportline Automatik Xenon Kurvenlicht Panoramaglasdach Komfortzugang Navi-Professional mit DAB+ Tuner Lichtpaket Ablagenpaket Anhängerkupplung PDC v+h Rückfahrkamera Tempomat M-Lenkrad Servotronic Regensensor Dachreling Sonnenschutzglas Graukeil Sitzheizung HiFi-Lautsprecher Spiegel abblendend Trennnetz Individual Himmel anthrazit Chromleisten BMW Kofferraumwanne, BMW Dachträger, LED Innenbeleuchtung