Dieselzukunft

    • Dieselzukunft

      ""
      Grüssle vom Siegerländer

      SORRY wenn wem was nicht passt.
      und meine K 1200 S macht von 0 auf 200 in 7,8 sec. :thumbup:
    • Hallo an alle die noch Ihr Gehirn in Betrieb haben.

      Städte wurden für den Autoverkehr gebaut.

      Steuern führen Autofahrer in absurden Summen an den Fiskus ab.

      Nachhaltige Verkehrsführung findet nicht statt. ( z.B grüne Ampelwellen, Umführungen )

      Ausbau Infrastruktur nur in Osteuropa für die Großindustriellen.

      Güterbahnverkehr liquidiert und auf die Autobahn gebracht.

      Jetzt ist der kleine Pendler schuld mit seinen Umweltfreundlichen Diesel.

      Ja ganz recht, CO2, TREIBHAUSGAS. Der Diesel stößt weniger aus als ein Benziner.

      Durchatmen.

      Klingelt,s

      Der pro Kilometer billige Diesel muss weg.

      Superplus ist angesagt.

      Wann geht das dumme Volk endlich mal auf die Straße?

      Tut mir leid, aber ich schäme mich für den deutschen Michel.

      Gruss Bernd
      Dieselfahrer auch nach der Hexenjagt , aus Überzeugung.

    • Hab vor 14 Tagen gelesen das der Benziner 10 mal soviel Schadstoffe ausstösst wie der Diesel.
      Wenn das so ist, dürfte dann ja bald die Treibjagd auf den Benziner losgehen.
      Es gibt nach wie vor insbesondere bei SUV Fahrzeugen keine wirkliche Antriebsalternative für eine wirtschaftliche
      Fortbewegung!
      Also ist für mich der Diesel der Richtige! Ich bleib dieser Antiebsform treu, auch aus wirtschaftlichen Aspekten!

    • Es gibt eine wirkliche Alternative zu Diesel und Benzin.
      Dieser Antrieb ist sogar für Lkw und Wohnmobile zu gebrauchen.
      Abgasausstoß ist Wasserdampf.

      Treibstoff ist H2, in flüssiger Form .

      wird gewonnen aus Wasser, genannt H2O, mittels Elektrolyse.
      Dafür braucht man die Sonne und Solarpanele zur Stromerzeugung.

      Geeignet sind südliche Länder, die dann auch mal etwas produzieren dürfen.

      Leider wird Wasserstoff keine Chance haben, solange wir Rohöl aus dem Boden holen.

      Anmerkung.
      Angesichts der Schäden an der Umwelt und die bescheidenen Gegenmaßnahmen die wir alle bezahlen mit unseren Steuern, ist der Betrieb unserer Fahrzeuge mit H2 billiger als mit Fossilen Brennstoffen.

      Ich schlage vor, alle Staatsoberhäuper einmal auf die ISS zu bringen, dann können die mal aus dem Fenster gucken.

      ÜBRIGENS. Zur ISS geht es nur mit dem Treibstoff H2 und O2, den gibt es im Weltraum ja nicht.
      Vielleicht ja auch in Zukunft bei uns weniger.
      Zur Zeit haben wir noch 21 Prozent O2 in unserer Luft.

      Was soll's jetzt fahren wir und unsere Volksvertreter werden gefahren.
      Was gehen uns unsere Kinder an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von userber ()